AGB

Bestellungen können binnen einer Frist von 3 Tagen widerrufen werden. Ausnahmen bilden hier für den Kunden spezifisch angefertigte Produkte. Diese sind vom Widerruf ausgeschlossen.

Nachlieferungen, welche einen verbindlich zugesagten Liefertermin um mehr als 8 Tage überschreiten können ebenfalls storniert werden. Hierbei können eventuell im voraus entrichtete Kaufbeträge zurückerstattet werden.

Offensichtliche Mängel und Defekte hat der Käufer spätestens innerhalb 48 Stunden nach Erhalt der Ware zu melden.

Der Käufer hat zunächst nur Anspruch auf Beseitigung der Mängel. Sofern diese Nachbesserung fehlschlägt kann der Kunde Wandlung (Rückgängigmachung des Kaufvertrages) verlangen. Ein Anspruch auf Ersatzlieferung besteht nicht, kann jedoch, falls von beiden Vertragspartnern gewünscht, durchgeführt werden.

Bei Fehlern, Defekten etc. welche auf unsachgemäße Behandlung, Überbeanspruchung, außerspezifische Belastung bzw. vom Käufer durchgeführte Änderungen zurückzuführen sind, erlischt die Gewährleistungspflicht.

Die oben genannte Gewährleistungspflicht bezieht sich nur auf das erworbene Produkt an sich, d.h. Folgeschäden sind von der Haftung ausgeschlossen.

Eine Wandlung des Vertrages ist nur dann möglich, wenn die Fehlerursache eindeutig auf das erworbene Produkt zurückzuführen ist. Eventuelle Softwareinkompatibilitäten etc. berechtigen nicht zum Rücktritt vom Kaufvertrag.

Alle Angebote verstehen sich als Tagespreise und haben eine Gültigkeit von max. 3 Tagen. Bei starken Preisschwankungen innerhalb dieser Frist behalten wir uns einen Preisangleich vor.

Wenn nicht anders vereinbart sind alle Waren bei der Abholung bzw. Lieferung direkt bar zu bezahlen. Das Zahlungsziel von Rechnungskunden beträgt, falls nicht anders ausgezeichnet 7 Tage.

Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.